[aktuelles Archiv] [Archiv I 2003] [Archiv 2002] [Startseite]

31.12.2003 Silvester-Special
Funktionäre 2003: "Ho-Ho-Ho" lacht der Sportwart den Daheimgebliebenen ins Gesicht.

31.12.2003 Silvester-Special
Zahlen 2003. Die große Hollandse-Frietjes-Show präsentiert Friederts finalen Jahreskilometerstand: 9.270.

31.12.2003
Das Team Hollandse Frietjes/Radio 98/5 wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wer beim Rutschen das Rad benutzt, kann - sofern der Aufprall vor 00:00 Uhr erfolgt - das Double des Friedbert Rogge noch verhindern und sich das Winkelhakentrikot und damit die Herbstmeisterschaft holen. Die Redaktion bittet in diesem Fall um Mitteilung.

25.12.2003
Frohe Weihnachten! Einen Teil unserer Sportbericht-erstattung findet sich jetzt lustigerweise auf den Seiten des Stadtsportbunds Bochum wieder, ausgestattet mit brisanten Fotos. Wir empfehlen, hinzusurfen!

23.12.2003
Ü40-Attacke in der Winkelhakenwertung! Gelingt ihm die Wiederholung seines Coups vom vergangenen Jahr (s. Archiv 2002 vom 09.12.)? Marathonmann Friedbert Rogge hat sich jedenfalls beste Chancen erarbeitet, zum zweiten Mal Herbstmeister der WinkHakW zu werden.

PR.de: Herr Rogge, Beobachter des Geschehens äußerten den Eindruck, die Attacke sah aus wie von langer Hand geplant?
Rogge: Ich hatte mein fünfstelliges Saisonziel nach intensiver Beratung mit meinem Trainerstab aufgegeben, und die Sponsoren verlangen große Erfolge.

PR.de: War das 10.000km-Ziel nur vorgetäuscht, um von der Winkelhakenwertung abzulenken?
Rogge: Nein, im Herbst war ich wirklich nahe dran, auch wenn das jetzt beim Stand von 9.065 km nicht mehr so scheint.

19.12.2003
"Team Hollandse Frietjes/Radio 98,5" - so lautet jeden Sommer der einheitliche Mannschaftsname für die Teamwertung bei den HEW-Cyclassics. Trotzdem schaffen wir es jedes Jahr aufs neue, auf unterschiedlichste Startblöcke verteilt zu werden. Aus diesem Grund gibt es auf PR.de nun den Silvester-Vorsatztipp für 2004: Gewissenhaftigkeit und Pünktlichkeit bei der HEW-Anmeldung! Am besten sofort - die Anmeldeuhr läuft bereits. 13.000 Plätze sind sonst ratz-fatz weggebucht. Zur Anmeldung hier!

16.12.2003
Offizielles Kommuniqué des Vorstands: Am Morgen des 12. Dezember kam es durch überfrierende Eisglätte im Kreisverkehr Grummer Str./Hiltroper Str. zu einem Kontrollverlust des Vorsitzenden über sein Rennrad; die Sturzfolge erfüllte die Bedingungen gemäß § 2 (1) und (2) WinkHakW.

11.12.2003
Die Verzweifelung der weiblichen Fans kennt ab heute keine Grenzen mehr: Der stellvertretende Vorsitzende des Frittenteams und beliebte Punk-Star ist in den Stand der Ehe eingetreten; einen Eindruck liefert das folgende Portrait. Für die, die mehr erfahren möchten, gibt es - wie gewohnt bei familiären Anlässen - ein kleines Video (bitte auf das Bild klicken).

05.12.2003
Herbstaktion 2004: Pommes-Ruhr zur Startseite machen! Einfach den Button drücken:

04.12.2003
Sonntag, 10:00 Uhr, Rennradtreff vor der Pommesbude trotz fernöstlicher Abwesenheit des Sportwarts.

02.12.2003
Das grosse Fressen vor dem Stammtisch.
(La grande bouffe avant la table des habitués)

"gelungener Streifen, in dem es weniger um Kritik am Hedonismus als vielmehr um die Rettung einer Pommesbude geht"

heute, 19:00 Uhr,
Hollandse Frietjes,
anschließend Mandragora (Das grosse Saufen und Rauchen).

01.12.2003
PR.de wünscht einen sportlichen 1. Advent. Wir schließen uns dem wie immer dem Trend an und bringen bei 17 Grad Realtemperatur den internetüblichen Webschneefall.

30.11.2003
8.911 km. Noch 31 Tage.

Das Rennen um Friedberts Tachostand geht ins Finale: Reicht die Zeit für 1.089 km? Selbst hartnäckige Optimisten und Fans des eisenharten Marathonmanns äußern sich inzwischen skeptisch. Friedbert hingegen bleibt bei seinem Ziel: "Erstens: Das Wetter arbeitet für mich. Zweitens spülen die Tansvaal-Cyclassics zu Weihnachten ordentlich Kilometer auf die Uhr. Schlimmstenfalls spricht drittens nichts dagegen, an Silvester noch 250 km abzureißen. Ich bin erst gegen 20.00 Uhr verabredet. So."

10.11.2003
Korni heiratet - PR.de gratuliert dem Brautpaar!

09.11.2003
Spannung im Herbst trotz Flaute in der Winkel-hakenwertung. Letztere ist derzeit aufgrund der milden Witterung so aufregend wie die Formel 1 im Jahr 2002. Aber die unerwartete und titanische Ausdauerleistung von Frittenpilot Friedbert Rogge hält die Spannung knisternd. Sein Jahres-Tachostand heute: 8.474 km. "Nach Plan liegt Friedbert 56 km hinter Soll", gab ein Anwalt des Marathonmanns heute per Telefon bekannt. Sicher ist: Es bleibt aufregend bis zum 31.12.!

29.10.2003
Befragung beweist: Friedbert ist in Form. 52,3% der Leserinnen und Leser von PR.de sind der Meinung, dass Friedbert die magische 10.000-km-Grenze mit Lockerheit meistert. Allerdings lässt sich eine gewisse Polarisierung des Publikums feststellen: Etwas über ein Drittel (34,1%) äußersten sich skeptisch. "Er sollte seine Kräfte für das Rennen 'Rund um den Friedbert' schonen.", ruft beispielweise Teamkollege Homann, "deswegen warne ich: Friedbert, treib' es nicht auf die Spitze! Gehe in Dich und erkenne Dich selbst". Die Redaktion vertraut hingegen auf die Mehrheitsmeinung des befragten Fachpublikums und stellt sich hinter die vergleichsweise lapidare Aussage des unbekannten Radsportkollegen Roland aus Österreich:
"Und ich sage, er schafft es!"

High-Tech-Formdiagnose: Schafft Friedbert die 10.000?

29.10.2003
Jetzt neu! Zielsichere Leistungsträgerdiagnose für die Spitzenfahrer - und zwar ohne teure Ergometer! Genauste Ergebnisse des individuellen Leistungsstandes lassen sich nach dem Stand der Sportwissenschaft viel einfacher über repräsentative Web-Umfragen ermitteln. Als allem konservativem abgeneigtem Team sind wir auch hier natürlich in der ersten Reihe und starten die Untersuchung mit der Frage, ob Friedbert Rogge dieses Jahr mehr als 10.000 Trainingskilometer auf seinem Rennrad abrollen wird. Tolle Preise zu gewinnen! Zum derzeitigen Tachostand siehe Archiv vom 27.10.2003.



27.10.2003
Neuigkeiten nach der Herbstpause. Marc Schietinger, Schatzmeister des Pommesteams, ist seit einigen Tagen der Wächter unseres neuen Kontos bei der Sparkasse Bochum. Ein echter Knaller ist die leicht zu merkende (Spenden-)
Kontonummer 147 2000 (Blz. 340 500 01).

Der Tachostand von Friedbert Rogge erreicht diese Jahr Weiten, die sich nicht länger verheimlichen lassen. Derzeit liegt er bei 8.367 km. Die Einschätzung, ob er die 10.000er-Marke schafft, wird innerhalb der werten Leserschaft in Kürze per Web-Umfrage abgefragt.

07.10.2003
Die gewohnte superaktuelle Berichterstattung auf pommes-ruhr.de gerät voraussichtlich ins Stocken, da der Teamchef mal wieder Vater geworden ist. Das Bild zeigt ihn in noch ausgeschlafener Form beim Sauerbratenwettessen mit Teamkollegen Volker Hamann im vergangenen Sommer bei 40 Grad in der Bauernschänke Wetterkamp. Volker Hamann gewann mit etwa einer halben Kloßlänge Vorsprung.

06.10.2003
Der Sprockhövel-Staffelmarathon jetzt auf Video. Für alle, die den Fan-Sonderzug nach Hattingen verpasst haben, gibt es jetzt ein grimmepreiswürdiges Feature von einer Minute Dauer: Sportberichterstattung vom allerfeinsten.

27.09.2003
Chaos auf dem Sprockhövel-Staffelmarathon. Zweifel-sohne ein sportlicher Erfolg, doch die Bochumer Lauf-Fratkion hatte zunächst den Start komplett verbaselt. Drei der Läufer war der Milchkaffee wieder mal wichtiger als das zeitige Auf-brechen, so dass Peter Ittermann beim Startlauf nicht wusste, ob er die 42 km alleine bewältigen muss, oder sein Team sich noch an den Start bewegt. „Als Team Hollandse Frietjes hatten wir eine weite Anreise“, so die Ent-schuldigung vor der örtlichen Pressekonferenz. Ob das bei den Fans durchgeht? Der Presseartikel [hier].

26.09.2003
Es kam, wie es kommen mußte. Das begehrte Winkel-hakentrikkot geht ins nördliche Ruhrgebiet. Heute outete sich Kai U. Homann: "...habe mich gestern auf dem Weg von der Arbeit nach Hause quasi vor meiner eigenen Haustür hingepackt. Das klingt zwar wenig sexy, aber hauptsache, ich krieg' den Fummel."

Damit wird Friedwart Gerstel* zur tragischen Figur in der Herbstmeisterschaft um's maillot d'angle. Er hatte sich das Trikot hinter Ennepetal am vergangenen Freitag in todes-mutiger Aktion erarbeitet, wurde jedoch bereits 30 Min. später vor dem Hohenlimburger Bahnhof von Volker Hammer* - kurioserweise mit der gleich Systempedal-Strategie - auf Rang zwei verwiesen.

19.09.2003
Unerbittlicher Konkurrenzkampf zwischen Fahrrad- und Laufabteilung am Sonntag. Die Laufabteilung, erfolgreich unter anderem beim Uni-Halbmarathon (s. Archiv vom 30. April), startet mit einem Staraufgebot von fünf Läufern bei Staffelmarathon in Sprockhövel. Topläufer Ittermann: "Das größte Talent ist wie immer Stephan Kornberger: Als aktiver Punkmusiker ist er sehr versiert im Handling mit dem Staffelstab - das ist das gleiche wie am Schlagzeug. Seine Erfahrung bringt uns wertvolle Sekunden". Ob die Radfahrer in Langendreer ähnlich abräumen?

18.09.2003
Ereignisnachlese IV, diesmal: Grüße aus Italien in Form von Starportraits aus unserer süddeutschen Damenmannschaft beim Dolomiti-Marathon..


01.09.2003
J a h r e s h a u p t v e r s a m m l u n g
Morgen, Dienstag, 20.00 Uhr, Mandragora.


Tagesordnungspunke sammeln und gewinnen!
Vereinsrecht! Protokolle!


27.08.2003
Ein kleiner Vorgeschmack auf die neuesten Bilder vom Sparkassen-Giro. Die komplette Galerie hier.



25.08.2003
Spätsommer bei Pommes-Ruhr:

Am Samstag, 30. August, steht der letzte Saisonmeilenstein auf dem Programm. Die Legende unter den Radmarathons: die Internationale 16-Talsperren-Rundfahrt. LG 1 (volle Distanz) startet um 05:30 Uhr, LG 2 (110 km Distanz) zu menschliche
n Zeiten etwas später. Wer die 110 km fahren möchte: Infos bei Benno Hense.

Dienstag, 02. September: Große Vereins-Hauptversammlung im Mandragora, 20:00 Uhr!

21. September: Staffelmarathon in Sprockhövel. Die Organisation liegt in den Händen der Leitung Laufabteilung, Peter Ittermann.

19.08.2003
Ereignisnachlese III, HEW-Cyclassics 2003: Unsere HEW-Manschaftsleistung war so dermaßen vorbildlich, dass Experten meinen, wir hätten Jan Ullrich die Fair-Play-Medaille locker streitig machen können, wenn wir es gewollt hätten.



15.08.2003
Ereignisnachlese II: Der 40-Grad-Mann Oliver Schweer rettet die Wochenend-Bilanz des Teams auf dem Hattinger Stadttriathlon. Schweer auf die Frage nach dem Ausscheiden der C-Klasse-Radler am Giro-Sonntag: "Amateure".

Ergebnisse aus Hattingen hier.



11.08.2003
Team Hollandse Frietjes/Radio 98,5 etabliert sich als fester Bestandteil des Sparkassengiro. Statt vieler Worte: Unser mpeg-Video vom Sparkassengiro (0'30'', 5 MB) an dieser Stelle als download





06.08.2003
Wir haben keine Chance - aber wir werden Sie nutzen!
Bochumer Team Hollandse Frietjes/Radio 98.5 debütiert beim Sparkassengiro.

Gernot Mühge und Kai U. Homann vom Bochumer Radsportteam Hollandse Frietjes/Radio 98.5 haben sich für ihr erstes Lizenzrennen ein ganz einfaches Ziel gesetzt: Nicht vor Ende der 1. Runde ausscheiden.

Auf die Frage, ob das nicht ein wenig zu tiefgestapelt sei, antwortet Teamkapitän Gernot Mühge: "Die Radamateure fahren auf extrem hohem Niveau - da halten wir uns bei unserem ersten Rennen erst mal bedeckt". Deutlicher wird da der bisher nur als "graue Eminenz" des Teams bekannte Kai U. Homann: „Ich sehe für mich nicht die geringste Chance, das Rennen durchzustehen. Aber ich werde mich für das Team quälen - darin habe ich seit den HEW-Cyclassics letzten Sonntag einige Übung.“

Wer die Taktik der Frittenradler kennt, weiß allerdings, wie es wirklich läuft:Tief stapeln - gut aussehen - und sich hinterher ohne Rücksicht auf das Ergebnis abfeiern lassen.

So haben wir sie alle gern.

30.07.2003
Exklusiv: Interview mit Frittentalent Kai U. Homann:

PR.de: Kai, wie läuft die Vorbereitung auf HEW?
Homann: Ich habe noch schnell aufgerüstet und mir eine schicke Radbrille gekauft. Wenn ich in diesem Jahr schon nicht schneller sein kann, dann will ich wenigstens besser aussehen als 2002.

PR.de: Du setzt vor allem auf eine Brillenstrategie?
Homann: Meine neue Brille hat allen erdenklichen Komfort, den man von einem Top Produkt in diesem Preissegment erwarten kann, "da ist alles vom Feinsten" - das kann man mit früheren Radbrillen gar nicht mehr vergleichen.

PR.de: Eine letzte Frage, die unsere Leser sehr interessiert: Wie siehst du deine Ziele für die laufende Saison?
Homann: Ich werde 2003 endgültig mein Dasein als Graue Eminenz des Teams Hollandse Frietjes/Radio 98.5 beenden.



28.07.2003
37,2 Grad bei Hollandse-Frietjes/Radio 98,5: Am kommenden Sonntag gehen sieben Pilot(inn)en im Frittendress auf die 170km Langdistanz in Hamburg, und am darauffolgenden Samstag triumphiert unser Team wie gewohnt auf dem Hattinger Stadttriathlon (Volker Hamann: "Ich kraule bis das Wasser kocht").

Außerdem sieht es derzeit so aus, als würde d
er diesjährige Sparkassen-Giro die Feiern der vergangenen Jahre in den ersehnten Schatten stellen: Blick vom Buffett auf die Rennpiste und - erstmalig in der ereignisreichen Vereinsgeschichte - zwei eigene Starter als Amateure mit UCI-Ausweis (Bild) unterwegs.


16.07.2003
Ereignisnachlese I: Wuppertaler Sprintkönig kann sich auf seine Fritten-Mannschaft verlassen. Siehe Bild.


08.07.2003
Der brilliante Radiobeitrag des Star-Redakteurs Ansgar Borgmann von Radio 98,5 jetzt weltweit online verfügbar.

Ich will das sofort anhören!
Ich will zur Senderseite!


08.07.2003
Team Hollandse Frietjes/Radio 98,5 jetzt auf fritts.de. In der Pommes-Szene kommen wir gut an. Nach pommeswelt.de hat nun auch fritts.de die Leistungen unseres Clubs für den Erhalt der Fastfoodkultur erkannt und krönt dies mit einer tollen Plazierung auf der Startseite.

07.07.2003
Urlaub, Trainingslager, Dienstreisen und eine Darminfektion haben die Webredaktion in den letzten Wochen stark geschwächt. Heute meldet sie sich zurück mit einer Enthüllungsstory in A-Qualität. Wir präsentieren Teil 1 in Form eines Fotos, dass unseren Patron Jochen Schroth zeigt, wie er gerade einen der Gipfel seiner Radsportkarierre erklommen hat.

Zurück zu den aktuellen Nachrichten